Mondlandschaft in Bernsdorf

Abriss in Chemnitz

Das ist der Nachteil, wenn man nicht mehr ständig in Chemnitz wohnt sondern wie ich in unregelmäßigen Abständen hin- und herpendelt: Man kriegt Veränderungen in der direkten Umgebung nicht mehr gleich mit. Und so war ich gestern doch sehr überrascht als ich aus der Straßenbahn-Linie 2 stieg und an Stelle des  langgestreckten Wohnhauses mit seinen Balkonen direkt gegenüber vom Bernsdorfer Hallenbad nur noch einen großen Berg voller Schutt erblickte. Natürlich hätte ich es ahnen können, schließlich stand das Haus schon eine Weile leer und Wohnraum ist in Chemnitz nunmal nicht eben gerade knapp. Dennoch überwog das Erstaunen, wie sich innerhalb weniger Tage das Bild so wandeln kann: Die Abrissbagger haben ganze Arbeit geleistet. Jetzt liegen Betonplatten, Stützpfeiler und Hohlblocksteine wild durcheinander. Feiner Schnee rieselt seit Tagen darauf – im grellen Licht der Straßenlaterne sieht der Schuttberg fast aus wie eine Mondlandschaft. Es ist nicht irgendein Mond, es ist ein Schrottplanet. Über ihm der schwarze Himmel – keine Sterne.

Advertisements

8 Antworten zu “Mondlandschaft in Bernsdorf

  1. Geniales Bild. Glaubte zuerst an eine Totalmontage… wo hast du nur überall deine Kamera dabei :D?

  2. Nein, der Schuttberg ist wirklich echt 🙂 Bin auch erstaunt dass ich das mit der Handykamera so gut hinbekommen habe…

  3. Huhu!

    Chemnitz scheint ja eine echte No-future Stadt zu sein.
    Tolles Bild!

    Gruß, Konny

  4. @Klaus: Kwatsch!

    Ist doch in Ordnung, wenn alte, hässliche Gebäude abgerissen werden, die eh keiner mehr braucht.

    Tino-Emanuel.

  5. an für sich schon krass, dass man lehrstehenden wohnraum abreisst. die häuser waren sicher noch halbwegs in schuss. nur eben ohne bewohner.

  6. @Tino-Emanuel:

    Und diese vielen Baulücken umsäumt von (GGG-)grünen Maschendrahtzäunchen gefallen dir soviel besser??

  7. Ich weiss, was für Häuser das waren, ich habe viele Jahre täglich an der Straßenbahnhaltestelle davor gestanden. Und ich behaupte, dass die grüne Wiese schöner aussieht als die Häuser vorher, die waren echt nicht mehr schön. Freilich, man könnte sanieren, aber für wen? In Chemnitz gibt es genug schöne Wohnungen.

    Nett bepflanzen und nen kleinen Park draus machen wäre allerdings extra-toll…

    Tino-Emanuel.

  8. Ich war auch ganz perplex als ich davor stand – ein Erlebnis das man in Chemnitz ja öfter mal hat. Ich weiß nicht genau, ob es überhaupt jemand aus einer anderen Stadt nachvollziehen kann, was es bedeutet wenn einem die City unterm Hintern wegschmilzt. Selbst wenn’s die letzte Schrottkiste ist – die kommt ja nicht wieder. Das Loch bleibt für die nächsten 50-100 Jahre…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s